Der Inhalt der Ausbildungsmodule

Im ersten 7-tägigen Ausbildungsmodul beschäftigen wir uns zunächst mit den Grundlagen des Nondualen Heilens, wie sie im Buch Nonduales Heilen – Medizin zwischen Energie und Materie beschrieben sind. Den Ausbildungsteilnehmern wird die Lektüre des Buches vor Ausbildungsbeginn dringend empfohlen, da der Unterricht überwiegend praxisorientiert ist und die Grundlagen des Nondualen Heilens in diesem Modul zum besseren Verständnis nur kompakt zusammengefasst behandelt werden.

Im nächsten Schritt beschäftigen wir uns mit der Entstehungskaskade von Erkrankungen und der Anleitung, wie eine Gesundungs-Kaskade aufgebaut wird.

Wir steigen zügig in die Praxis ein und beginnen mit der Behandlung der 4. Ebene (Konditionierung), da auf dieser Ebene die Weichen für ein vitales Leben gestellt werden. Die Entstehung der drei Grundkonditionierungen wird ausführlich erörtert und es werden Techniken eingeübt, um diese zu überwinden.

Im Laufe der nächsten Unterrichtstage beschäftigen wir uns dann mit der 5.Ebene, den Emotionen. Wir betrachten die entscheidende Bedeutung von emotionalem Stress und dessen nicht aufgelöster Stressabdrücke für die Entstehung von Krankheiten. Dann üben wir intensiv mit den geeigneten Techniken, die es erlauben, selbst uralte und tief belastende Stressabdrücke zu verabschieden.

Nachdem diese Behandlungstechniken verstanden sind, geht es im nächsten Schritt um die 6.Ebene, die Ebene der Gedanken. Hier beschäftigen wir uns mit den mentalen Taktgebern unseres Lebens – den Leitgedanken. Wir lernen anhand anschaulicher Beispiele die zersetzende Wirkung destruktiver Leitgedanken kennen und üben effektive Techniken ein, um diese zu eliminieren und durch freie, nährende, kraftvolle Leitgedanken zu ersetzen.

Der rote Faden des ersten Unterrichtsblockes ist eine Meditation der Freien Linie (so heißt das von Jürgen Vollmann entwickelte Meditationssystem). Bei dieser Meditation geht es um die Suche nach dem ganz persönlichen inneren Heilraum. Finden und Erforschen des inneren Heilraums sind zwei ganz wesentliche Aspekte in der Ausbildung des Nondualen Heilens, da sie ein sicheres Arbeiten von hoher Qualität ermöglichen.

Die Themen der 1. Ausbildungswoche im Detail:

• Theoretische Einführung in das Nonduale Heilen
• Mensch und Kosmos – materialistische und meditative Sicht
• Die 9 Ebenen des Nondualen Heilens
• Der Eintritt in die Dualität und die 2 universellen Wirkkräfte
• Die Bedeutung von Stress für Erkrankungen
• Stress und die Reaktionswege im Organismus
• Das Eu- und Distress – Missverständnis
• Emotionen und Emotionsstress
• Der Stressabdruck
• Die 5 Stress-Kategorien
• Der Gesund / Krank-Dualismus
• Der ideale Verlauf eines Lebens
• Der Weg in die Krankheit
• Die Befreiung von Krankheit
• Heiler des Nondualen Heilens werden
• Persönliche Voraussetzungen
• Die 7 Kriterien
• Das Erstgespräch
• Das heilende Feld
• Der Behandlungskompass
• Wer steuert? - Selbstsabotage und Prozessblockaden aufspüren
• Die 4. Ebene: Konditionierung
• Die 3 Grundkonditionierungen
• Praktische Vorführung SmilingSounds-Tristep: das Kompetenzrad erklären
• Entstehung der persönlichen Grundkonditionierung
• Der ursprüngliche Wert der Grundkonditionierung
• Typspezifische Probleme und Erkrankungs-Neigungen
• Die Grundkonditionierung überwinden
• Praktische Vorführung: SmilingSounds Step 1
• Intensive Übung
• Meditation der Freien Linie: den inneren Heilraum finden
• Die 5. Ebene: Emotionen
• Den Unterschied zwischen Emotionen und Emotionsstress erklären können
• Der Stressabdruck: belastende Emotionen verabschieden
• Praktische Vorführung: SmilingSounds Synchro
• Intensive Übung
• Die emotionale Ebene in der Tiefe heilen
• Praktische Vorführung: SmilingSounds Flow
• Intensive Übung
• Praktische Vorführung: SmilingSounds Synchro und Flow kombinieren
• Intensive Übung
• Stärkende Emotionen säen
• Praktische Vorführung: SmilingSounds Spin
• Intensive Übung
• Die Kombination SmilingSounds Flow&Spin
• Intensive Übung
• Die 6. Ebene: Gedanken
• Leitgedanken – Gestalter des Lebens
• Do-it-yourself Voodoo
• Die dunkle Macht des Nocebos
• Praktische Vorführung: SmilingSounds Mind Change
• Intensive Übung
• Die Leitgedanken und ihre Auswirkungen auf die Körperenergie
• Gedanken erzeugen Materie
• Die Absicht des Heilers
• Das Sixpack-Infernale – die 6 hartnäckigsten Lösungsblockaden
• Praktische Vorführung: Energetic Swish
• Intensive Übung
• Meditation der Freien Linie: das Erlernte integrieren

Das Vorhandensein von Körperenergie (7.Ebene) unterscheidet einen vitalen Organismus von einem Leichnam. Je höher der Energiestatus eines Menschen ist, desto gesünder, robuster und leistungsfähiger wird sein Leben sein. Besonders bei schwer Erkrankten kommt der Erhöhung des Energielevels eine große Bedeutung zu und daher legen wir sehr viel Wert auf die korrekte Ausführung der wirkungsvollen Techniken, mit deren Hilfe der Energiestatus eines Menschen verbessert werden kann.

Ein wesentlicher Teil dieser Ausbildungswoche bildet die Beschäftigung mit dem grobstofflichsten Teil unseres Organismus, unserem Körper (8.Ebene). Der menschliche Körper ist wie eine Bühne, auf der sich zeigt, was auf den einzelnen Ebenen des Organismus geschieht. Arbeiten alle Ebenen gut abgestimmt miteinander, ist der Mensch vital und in Balance. Sobald eine oder mehrere Ebenen aus der Balance geraten, ist das Auftreten körperlicher Symptome nur eine Frage der Zeit. Gemäß der Maxime des Nondualen Heilens, möglichst passgenau und patientengerecht zu arbeiten, wurde die Nonduale Grundregulation entwickelt, um sowohl körperliche Beschwerden zu behandeln, als auch indirekt auf die anderen menschlichen Ebenen einzuwirken. Dies geschieht mit sehr sanften Stimuli, wodurch die Regelkreise des Körpers wieder in die Lage versetzt werden, sich zu korrigieren. Auf diese Weise können sämtliche Körperfunktionen wie Körperstatik, Organe, Drüsen, Lymphe, Blut, Nerven in Balance gebracht werden. Eine weitere äußerst wirkungsvolle Technik ist die Nonduale Schmerztherapie, die ebenfalls mit sanften Stimuli bei akuten und chronischen Schmerzen eingesetzt wird.

Zum Abschluss dieser Unterrichtswoche beschäftigen wir uns dann mit der Aura (9.Ebene). In der Aura des Menschen bilden sich – ähnlich wie auf einer Leinwand - alle Prozesse ab, die sich auf den anderen Ebenen vollziehen. Ein vitaler Mensch besitzt eine entsprechende Ausstrahlung. Seine Aura ist energievoll und stark. Aber auch jeder massive Stressabdruck bildet sich in der Aura ab, wodurch sich die Vitalität verringert und die Ausstrahlung entsprechend an Kraft einbüßt. In diesem Modul werden die beiden Basis-Techniken Aura-Korrektur und Der geschützte Raum gelehrt. Beide Techniken bilden die Basis, um direkt über die Aura auf den menschlichen Organismus einwirken zu können.

Die Themen der 2. Ausbildungswoche im Detail:

• Wie erhält der Mensch seine Energie?
• Das Energetische Verbindungsareal (EVA)
• Praktische Intervention: EVA-Korrektur
• Intensive Übung
• Richtig oder falsch gepolt? Die Bedeutung elektromagnetischer Ordnung
• Praktische Vorführung: Nonduale Ordnungstherapie
• Intensive Übung
• Meditation der Freien Linie: den inneren Heilraum vorbereiten
• Die Energie des Heilers
• Heilende Hände – das Training des Heilers
• Energie im Körper leiten
• Die hypno-meditative Einleitung
• Energie übertragen mittels Handauflegen
• Praktische Vorführung: Nonduale Energieübertragung
• Intensive Übung
• Integrierende Meditation
• Gesundheit – eine Frage des Druckausgleichs
• Wohngemeinschaft Mensch
• Harmonie in der Wohngemeinschaft – die Nonduale Grundregulation
• Praktische Vorführung: Nonduale Grundregulation Teil 1: Körperstatik
• Intensives Üben
• Meditation der Freien Linie: den inneren Heilraum erkunden
• Praktische Intervention: Nonduale Grundregulation Teil 2: Organe, Drüsen, Blut und Lymphe
• Intensives Üben
• Praktische Vorführung: Nonduale Grundregulation Teil 3: Limbisches System, Allergien, Medikamenten-/Impfstoff-Unverträglichkeiten, Biografie-Stress,    Übertragungsstress, Energetische Schnüre, Selbstsabotage, Flüche und Bürden,persönliche Blackbox, Chakren und einiges mehr.
• Intensives Üben
• Einführung in die Nonduale Schmerztherapie und die Micropric-Technik
• Praktische Vorführung: Nonduale Schmerztherapie
• Intensives Üben
• Integrierende Meditation
• Die Entmystifizierung der Mystik
• Die Aura eines Menschen erkennen und gezielt behandeln
• Praktische Vorführung : Aura-Korrektur
• Intensives Üben
• Kunstgriff Schutzaura
• Praktische Vorführung: Der geschützte Raum
• Intensives Üben
• Integrierende Meditation

Der dritte Ausbildungsblock zielt darauf ab, Sie als Heilerin oder Heiler in die Lage zu versetzen, immer feinstofflicher und durchlässiger arbeiten zu können. So zieht sich besonders die Hinführung zur Fähigkeit des Fernheilens wie ein roter Faden durch die gesamte Ausbildungswoche, sodass Sie nach diesem Prozess in der Lage sein werden, Fernheilung seriös und sicher zu praktizieren.

Am ersten Tag beschäftigen wir uns mit dem Thema Intuition (3.Ebene). Im Mittelpunkt steht SmilingSounds-Theta, eine hypno-meditative Technik, die den Zugang zu intuitiven Fähigkeiten ermöglicht. Gerade bei sehr schwer erkrankten Menschen ist der Zugang zur eigenen Intuition das Zünglein an der Waage zwischen Leben und Sterben. Die Intuition begleitet einen Menschen von der ersten bis zur letzten Sekunde. Sie ist immer da, wird aber von den verschiedenen Konditionierungen oft überstimmt. In diesem Modul lernen die Teilnehmer, auf welche Weise Vertrauen in die eigene Intuition erlangt wird und wie dieses heilsame Prinzip an Patienten weitergegeben werden kann.

Danach nähern wir uns der 2. Ebene an, lernen meditativ unser Eigenes Wesen zu erkunden und legen eine Spur zum Nondualen.

Die 3. Ausbildungswoche beinhaltet zudem vertiefende Spezial-Module für bestimmte Anwendungen, wie etwa die SmilingSounds-Burnout-Technik oder das Massage-Modul. Wir beschäftigen uns mit der sehr wirkungsvollen Technik Lösungsorientierte Gesprächsführung, die es erlaubt, mit typgerechter Kommunikation Veränderungsprozesse einzuleiten. Desweiteren lernen Sie die Council-Meditation kennen und erkennen die Kraft heilender Worte. Vertiefende Techniken für die einzelnen Ebenen, wie z.B. die Feinstoff-Chirurgie (Aura-Chirurgie) runden diese Ausbildungswoche ab, die mit der Zertifizierung abschließt.

Die Themen der 3. Ausbildungswoche im Detail:

• Nichtwissendes Wissen und die kosmische Bibliothek
• Annäherung an die eigene Intuition
• Praktische Vorführung: SmilingSounds Theta
• Intensives Üben
• Meditation der Freien Linie: Die Energie der Intuition
• Wozu bin ich auf der Welt? Annäherung an das Eigene Wesen.
• Meditation der Freien Linie: Council - Eigenes Wesen
• Das Nonduale zulassen
• Meditation der Freien Linie: Council - Zugang zum Nondualen
• Das Waschen der Emotionen
• Praktische Vorführung: SmilingSounds Tonglen
• Intensive Übung
• Die Bedeutung heilender Worte
• Praktische Anleitung: Heilende Worte
• Mit den Organen in Frequenz gehen
• Praktische Vorführung: SmilingSounds Organ-Dialog
• Intensive Übung
• Einstieg in die Fernheilung
• Fernheilung und wissenschaftlicher Wirkungs- Nachweis
• Meditation der Freien Linie: Fernheilung starten
• Meditation der Freien Linie: Council - Fernheilung
• Die Auflösung hartnäckiger Konditionierungen
• Praktische Vorführung: SmilingSounds Boss-Interview
• Intensive Übung
• Den inneren Quälgeist verabschieden
• Praktische Vorführung: SmilingSounds Chöd
• Meditation der Freien Linie: Fernheilung erproben
• Angst vor der eigenen Courage überwinden
• Praktische Vorführung: SmilingSounds Push Forward
• Intensive Übung
• Den inneren Quälgeist verabschieden
• Praktische Vorführung: SmilingSounds Chöd
• Intensive Übung
• Meditation der Freien Linie: Fernheilung intensivieren
• Die Kunst des typgerechten Dialogs – spielerisch Veränderungen anstoßen
• Praktische Vorführung: Lösungsorientierte Gesprächsführung
• Intensive Übung
• Meditation der Freien Linie: Council - Fernheilung
• Schluss mit dem Burnout
• Meditation der Freien Linie: Das innere Lächeln - Kurzvariante
• Die heilenden Laute
• Praktische Vorführung : SmilingSounds Burnout 1 - Basisintervention
• Intensive Übung
• Lösungsblockaden auflösen
• Praktische Vorführung: SmilingSounds Biurnout 2- Autonomie und Selbstakzeptanztraining
• Intensive Übung
• Meditation der Freien Linie: Das innere Lächeln – komplett
• Übergriffe, Mobbing und Stalking beenden
• Praktische Vorführung: SmilingSounds Burnout 3 – Energieumwandlung
• Intensive Übung
• Das Leben nach vorn leben
• Praktische Vorführung: SmilingSounds Burnout 4 – Klopftechnik
• Intensive Übung
• Meditation der Freien Linie: Feuermeditation
• Das Weiche löst das Harte auf
• Praktische Vorführung: Nonduale Energiemassage
• Intensive Übung
• Praktische Vorführung: Fußreflexzonen-Massage
• Intensive Übung
• Thema Ernährung: Erörterung statt Empfehlung
• Praktische Vorführung: Auflösen von Genussmittelsucht
• Auf die Aura einwirken
• Praktische Vorführung : Aura-Reinigung
• Intensive Übung
• Praktische Vorführung: Feinstoff-Chirurgie („Aura-Chirurgie“)
• Intensive Übung
• Fernheilung seriös durchführen
• Meditation der Freien Linie: Ermächtigungsmeditation Fernheilung
• Abschlussrunde
• Persönlicher Eid
• Zertifizierung

Nach dem Sie die 3 Ausbildungsblöcke erfolgreich absolviert haben, besitzen Sie einen reichen Fundus von über 30 Behandlungstechniken des Nondualen Heilens und verfügen über einige Meditationstechniken der Freien Linie, die es Ihnen als Heilerin oder Heiler sowohl ermöglicht, einen permanenten Zugang zur inneren Kraft zu bewahren, als auch Meditationsgruppen anzuleiten. Sie sind fundiert ausgebildet und haben die Möglichkeit, sich im heilenden Feld des Nondualen Heilens, das von Jürgen Vollmann initiiert wird und das sich durch alle ausgebildeten und tätigen Heilerinnen und Heiler stetig verstärkt, weiter zu entwickeln.

Aktuelle Publikation

"Nonduales Heilen -
Medizin zwischen Energie und Materie"
von Jürgen Vollmann

Jetzt überall erhältlich.

Buchhandel.de

oder hier per Email bestellen.